Corona-Krise

4 Tipps wie Ihr Unternehmen die Corona-Krise übersteht

(ca. 5 Min Lesezeit)
Seit einigen Wochen stellt die Ausbreitung des Corona-Virus unsere Gesellschaft, Wirtschaft und beinahe alle Aspekte des Lebens auf einen harten Prüfstand. Geschlossene Schulen und Kitas, ganze Firmen im Homeoffice und massive Auftragsrückgänge – im gesellschaftlichen Leben und in jeder Branche sind die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Vor allem Selbständige und kleine Unternehmen trifft es besonders hart. Die Umsatzeinbußen stellen in vielen Fällen eine Existenzbedrohung dar. Daher ist es genau jetzt extrem wichtig, innerhalb der Gesellschaft zusammenzuhalten und sich zu unterstützen.

In den nachfolgenden Vier Tipps zeigen wir auf, wo und wie Sie jetzt finanzielle Unterstützung bekommen, geben wertvolle Ratschläge für Selbstständige und klären auf, wie die aktuelle Situation auch als Chance gesehen werden kann.

Tipp 1: Das eigene Business neu erfinden

Einige Branchen wie z.B. Event, Gastronomie oder Tourismus, haben in der aktuellen Situation überhaupt keine Möglichkeit, Ihre Dienstleistungen weiter anzubieten. Da man nicht weiß, wie lange die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen anhalten, muss eine mittel bis langfristige Alternativstrategie her.

Ganz nach dem Motto „das eigene Business neu erfinden“ muss eine komplette Neu/Umstrukturierung des Angebots stattfinden. Dabei sind Ihnen grundsätzlich keine Grenzen gesetzt: Vom Gastronom zum Online-Händler oder von der Eventagentur zum Frühstücks-Bringdienst – es ist alles möglich!

Wichtig ist vor allem, den Kopf nicht in den Sand zu stecken! Denn das verbessert Ihre Situation und die Ihrer Mitarbeiter auf keinen Fall. Jetzt gilt es Steh- und Durchhaltevermögen zu beweisen und mit Mut und Kreativität eine neue Aufgabe anzugehen. Denken Sie immer daran, dass eine Krise auch immer neue Chancen bereithält.

Tipp 2: Finanzielle Förderungen in Anspruch nehmen

Die öffentliche Hand hat in der aktuellen Notlage schnelle und unbürokratische Unterstützung für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen zugesagt. Diese sollten Sie auch unbedingt in Anspruch nehmen. Die Soforthilfen der Bundesregierung sind seit Montag, den 23. März, beschlossene Sache. Auch viele Länder bieten bereits Hilfspakte an, die online beantragt werden können.

Der Bund bietet Einmalzahlungen für 3 Monate an. Diese Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden. Als Voraussetzung für den Antrag müssen wirtschaftliche Schäden durch den Coronavirus nachgewiesen werden können. Dabei ist vor allem wichtig, dass Sie angeben, dass Ihr Unternehmen vor März 2020 noch rund lief und der konkrete Schaden erst nach dem 11. März eingetreten ist. Der Hintergrund: Am 11. März hat die WHO COVID-19 zur Pandemie erklärt.

Haben Sie das getan, stehen Ihnen folgende Finanzspritzen zur Verfügung:

  • Bis zu 9.000 Euro erhalten Unternehmen mit maximal 5 Beschäftigten.
  • Bis zu 15.000 Euro bekommen Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten.

Die Fördermittel des Bundes können Sie über die zuständigen Stellen in Ihren Bundesländern beantragen.

Tipp 3: Umbau auf Online-Verkauf

Überall sind gerade verschiedenste Unternehmen dabei, einen Weg aus der Krise zu finden. Einer davon ist der Onlineverkauf, welcher eine gute Möglichkeit ist, ihr zu trotzen. Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, mit geringem finanziellem und zeitlichem Aufwand, sowie ohne tiefergreifendem technischem Know-how Ihren eigenen Online-Shop auf die Beine zu stellen.

Mit Hilfe sogenannter Baukastensysteme kann sich jeder innerhalb kurzer Zeit seinen Online-Shop erstellen und die eigenen Produkte zum Verkauf anbieten. Mit Klick auf den folgenden Link, gelangen Sie zu einer Übersicht, wie Sie Ihr persönliches Ziel am schnellsten erreichen:

Beste Homepage Baukasten 2020 in Deutscher Sprache

Tipp 4: Abholung vor Ort statt Schließung

Bevor Sie Ihr Unternehmen wirklich schließen, sollten Sie alle möglichen Optionen in Betracht gezogen haben. So ist es z.B. im Rahmen der vorgegebenen Sicherheitsregelungen möglich, die eigenen Produkte zur Abholung anzubieten.

Gerade jetzt, wenn sich alle von uns häuslich isolieren, ist die Abholung die beste Methode Sie und Ihre Kunden zu schützen und trotzdem weiterzuverkaufen. Ermöglicht euren Kunden, ihre Bestellung vor eurer Ladentür abzuholen. Wurde eine Bestellung von Ihnen als abholbereit markiert, bekommen Ihre Kunden eine automatische E-Mail-Benachrichtigung mit Ihren Anweisungen zu Abholzeit- und Ort. Kunden die Ihr Produkt schätzen, werden auch diese Hürde in Kauf nehmen und weiterhin bei Ihnen einkaufen.

An dieser Stelle möchten wir dazu aufrufen, lokale Betriebe und Unternehmen bestmöglich zu unterstützen und sie so vor der sicheren Insolvenz zu bewahren!

Fazit

Die Corona-Krise wirkt sich aktuell gravierend auf viele Unternehmensbranchen aus und stellt Selbständige sowie vor allem kleine Unternehme vor massive Probleme und Existenzschwierigkeiten. Da wir diese Zeit nur alle gemeinsam mit vereinten Kräften überstehen können, versuchen wir mit diesem Beitrag unseren Teil dazu beizutragen.

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein Universalkonzept, dass auf alle Unternehmensbranchen angewendet werden kann und Sie sofort aus der Krise katapultiert. Es sind vielmehr wertvolle Tipps und Denkanstöße die Ihnen helfen sollen, diese schwere Zeit zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen.

So erreichen Sie das Team Ludwig Leuchten

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit auf den folgenden sozialen Netzwerken zur Verfügung:

Über unser neue gestaltete Homepage können Sie uns zu den angegebenen Zeiten per Telefon, Mail, oder einer Nachricht über unser Kontaktformular erreichen.

Gut zu wissen: In unserem nächsten Beitrag erfahren Sie, welche Leuchten sich am besten für Ihr Homeoffice eignen und warum das richtige Licht großen Einfluss auf Ihre Arbeitsleistung hat.

Das Ludwig Leuchten Team wünscht Ihnen und Ihren Familien nur das Beste in dieser schweren Zeit, bleiben Sie gesund!

nach oben scrollen

Dear visitor,

thank you for your interest in Ludwig Leuchten!
Our English homepage is currently under construction. We look forward to providing you with all of our information in English soon! Until then, we would like to kindly ask you to contact us using this contact form. We are happy to answer all your questions.

Your Ludwig Leuchten Team

I am interested in lighting for